Deutscher Gewerkschaftsbund

09.09.2017

Wie geht´s denn so, Windbranche?

"Die Windmesse steht vor der Tür - ich auch", so fasste Mathias Wötzel, DGB Vorsitzender in Nordfriesland, die Misere der Windbranche bildhaft zusammen. Denn seit dem 1. September ist das Betriebsgelände des Windanlagenbauers Senvion komplett geräumt. So wie den Senvion - KollegInnen in Husum droht es derzeit einigen Beschäftigten in der Windbranche zui ergehen. Die Folgen der EEG-Reformen, die Deckelung der Zubauzahlen von Windenergieanlagen und das neue Ausschreibungsverfahren lassen insbesondere für das Jahr 2019 große Branchenprobleme befürchten. In einer Veranstaltung vor der Windmesse in Husum in der kommenden Woche diskutierte der DGB Nordfriesland mit Expertinnen und Experten in Sachen Wind.

(ausführlicher Text folgt)

dgb

Nicole Knudsen, Bundesverband Windenergie, Martin Bitter, IG Metall Rendburg, Klaus Kramer, Arge Netz, Mathias Wötzel, DGB Vorsitzender Nordfriesland und Susanne Uhl, DGB Geschäftsführerin dgb


Nach oben
  • Es wurden noch keine Schlagwörter zugewiesen.

Zuletzt besuchte Seiten