Deutscher Gewerkschaftsbund

Schlachthöfe in Schleswig-Holstein: Prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen der Werkvertragsbeschäftigten

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, liebe KollegInnen,

Mehrere große  industrielle Schlachthöfe liegen in Schleswig Holstein.  Geschlachtet wird dort jedoch kaum selbst. Subunternehmer sind im Einsatz und bei diesen wiederum arbeiten hauptsächlich Menschen aus Rumänien oder anderen osteuropäischen Ländern. 

Über ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen informieren und diskutieren wir auf unserer Veranstaltung "Schlachthöfe in Schleswig-Holstein: Prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen der Werkvertragsbeschäftigten" am Samstag, den 17. Februar 2018, 10 - 15 Uhr im Christian-Jensen Kolleg in Breklum. 

Wir laden herzlich dazu ein.  Unser Flyer mit detaillierten Informationen erscheint Anfang Januar. U.a. mit dabei sind sowohl Experten der Schlachtbranche in Schleswig-Holstein und in der Bundesrepublik  als auch Vertreter*innen der Politik.  Wir werfen aber auch einen Blick auf die Situation in unserem Nachbarland Dänemark und fragen nach den Zusammenhängen. 

Wir freuen uns auf Anmeldungen, die uns gern schon jetzt erreichen können:

Anmeldung bitte  über das Christian-Jensen-Kolleg , Tel.:  04671- 91120 oder Email: info@christianjensenkolleg.de

Dies erleichtert uns die Planung u.a. für das gemeinsame Mittagessen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

Für die Veranstaltung kooperieren das Christian-Jensen-Kolleg Breklum, der DGB Schleswig-Holstein Nordwest, die Katholische Pfarrei St. Ansgar Itzehoe, der Kirchliche Dienst der Arbeitswelt (KDA) in der Nordkirche und Kolping Husum. 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie  dabei sind.  

Herzliche Grüße

Martin Kayenburg, Kirchenvorstand St. Ansgar und Landtagspräsident a.D.

Pfarrer Joachim Kirchhoff, Katholische St. Ansgar-Gemeinde Itzehoe

Pastor Friedemann Magaard, Christian Jensen Kolleg

Heike Riemann und Ulrich Ketelhodt, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Susanne Uhl, Deutscher Gewerkschaftsbund Schleswig-Holstein Nordwest

+++++

Dr. Susanne Uhl
Regionsgeschäftsführerin
DGB Schleswig-Holstein Nordwest
Telefon: 0461 - 1444010
FAX: 0461 - 1444019

E-Mail: susanne.uhl@dgb.de
URL: www.sh-nordwest.dgb.de


Nach oben