Deutscher Gewerkschaftsbund

30.03.2021

Einkommenssicherung in der Corona- Krise: Günstige Hartz-IV-Regeln gelten weiter

Info für Erwerbstätige mit Einkommenseinbußen

Der erleichterte Zugang zum Arbeitslosengeld II (ALG II), umgangssprachlich Hartz IV genannt, soll allen erwerbstätigen Menschen helfen, die in Existenznot kommen. Das betrifft insbesondere auch Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer, die in der Regel nur begrenzte finanzielle Rücklagen haben und die nicht durch andere Hilfen, wie Arbeitslosen-, Kurzarbeiter-, oder Insolvenzgeld abgesichert sind. Aber auch Erwerbstätige, die durch Kurzarbeit erhebliche Einkommenseinbußen haben, profitieren von den günstigen Sonderregelungen bei Hartz IV.Die Bundesregierung hat sich ausdrücklich dazu bekannt, dass niemand aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der durch Corona notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in existenzielle Not geraten soll. Allerdings ist dieses Versprechen noch nicht eingelöst, da einige Gruppen wie beispielsweise viele Studierende und viele Menschen ohne deutschen Pass weiterhin generell von Hartz-IV-Leistungen ausgeschlossen bleiben.

Zitat Anja Piel

dgb


Nach oben